In 1992 wandten sich mehrere Heiler an OLOF SMIT, mit der Bitte als Vermittler aufzutreten, um eine Brücke zwischen der traditionellen, afrikanischen Heilmethode und der Schulmedizin des Westens zu schlagen. Olof Smit stimmte zu, in der Annahme, dass so eine Entdeckungsreise einige Monate dauern würde, es wurde jedoch eine zwölf Jahre lange, tiefe, afrikanische Kulturerfahrung. Mit großem Erstaunen lernte er die unbegrenzten Möglichkeiten der grünen “Dinge” im Wald. Was der westliche Mensch Bäume und Pflanzen nennt, ist für den traditionellen Heiler eine Vielfalt medizinischer Antworten auf körperliche, emotionale, mentale und spirituelle Beschwerden oder Krankheitsbilder.

Zusätzlich zu dem Wissen über Flüche hat Olof weitgefächerte Erkenntnisse über den Einsatz der Kräuter des Amazonas erlangt. Seine Erfahrungen während seines Aufenthaltes im Regenwald hat Olof in einem Buch erläutert. Auch heute noch reist Olof vielfach nach Surinam, um dort einer großen Gruppe von Leuten die Kräuter für verschiedenste Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Olof tut dies auf seine Art, wobei die Bevölkerung vor Ort mit eingesetzt wird und dadurch hoffentlich die Einsicht wächst, dass es besser ist, sich mit dem Kräuteranbau und Kräuterpflücken zu beschäftigen, als mit der Goldsuche und dem Abholzen der Waldriesen. Um es kurz zu fassen, Olof hilft, das Bewusstsein sowohl in Surinam als im Westen zu erhöhen.

Das Buch ist auf Niederländisch, Deutsch und Englisch erschienen und kann über olofsmit@hotmail.com bestellt werden und kostet 22,00 Euro zzgl. Versandkosten.